Veröffentlicht am

Prof. Dr. Dr. Karlheinz Schmidt brachte mit seinen Studien Red Bull in die Tankstellen – die ganz persönliche Zeitgeschichte des Tübinger Professors für experimentelle Medizin

Manche Autobiografien sind so aufregend und farbig, dass sie mehr wirken wie ein fiktionaler Text. Das kann man auch der jüngst erschienenen Autobiografie des Tübinger Professor Karlheinz Schmidt attestieren. Mit seinen bahnbrechenden Innovationen und findigen Ideen setzte er wichtige Impulse in der Pharmaindustrie und in der Forschung.

Aber so gut wie jeder hat schon mal eine indirekte Begegnung mit dem früheren Moderator und gern gesehen und Talkshowgast gehabt: Wahrscheinlich wäre ohne ihn das Trendgetränk Red Bull nie zu weltweitem Ruhm gekommen. Professor Schmidt konnte in einer repräsentativen Studie zeigen, dass Red Bull die Aufmerksamkeit und Fahrtauglichkeit von Menschen deutlich erhöht, so kam das Partygetränk in die Tankstellen, auf die Überholspur und auf Erfolgskurs.

Dies ist aber nur eine kleine Wirkungsgeschichte aus einem großen und vielseitigen Leben. Wir wünschen „Grenzen sprengen“ viele Leser!